Details
der Chorleiter

gerland
 
"Ich freue mich auf die Herausforderung, einen großen und traditionsreichen Kirchenchor zu leiten", beschrieb Volker Gerland seine Gefühle als er im Mai 2001 die Leitung des Kirchenchores St.Marien übernahm. Nach einigen Jahren der hauptberuflichen Tätigkeit außerhalb von Dortmund, in Wermelskirchen und Mülheim a.d. Ruhr, ist Volker Gerland (gebürtiger Dortmunder, Jahrgang 1957) 1999 als Leiter der städtischen Musikschule in seine Heimatstadt Dortmund zurück gekehrt.
Das musikalische Schaffen mit Chören und Instrumentalensembles, außerhalb seiner eigentliche Aufgabe bei der Musikschule, ist sein besonderes Bedürfnis. Schon in seiner Kindheit hat er immer selbst in Chören mitgewirkt.Als Dirigent des Dortmunder Zupforchesters konnte er mehrere erste Preise gewinnen, so beim Landeswettbewerb für Zupforchester 1984 in Krefeld, beim 1. Deutschen Laienorchesterwettbewerb 1986 in Würzburg oder beim 3. Deutschen Orchesterwettbewerb, Kategorie Gitarrenchor, 1992 in Goslar. Konzerte in vielen deutschen Städten, aber auch in Kopenhagen, Kiew und Moskau. Rundfunk- und Tonträgerproduktionen runden das Profil ab.

 

Von 1987 bis 1994 war Volker Gerland Dirigent des Jugend-Zupforchesters NRW und von 2000 bis 2002 des Badischen Zupforchesters (u.a. CD-Produktion mit Musik von Hans Gál für Bella Musica, 1. Preis beim Wettbewerb für Auswahlorchester der AVV 2002 in Bruchsal). 1982 wurde Volker Gerland Gitarrenlehrer in Dortmund, 1990 Leiter der Musikschule Wermelskirchen, 1994 Leiter der Musikschule Mülheim an der Ruhr und ist seit 1999 Musikschulleiter und Geschäftsbereichsleiter der Musikschule Dortmund.

Bei seiner Tätigkeit als Instrumentalpädagoge (Gitarre), Dirigent und Chorleiter, hat Volker Gerland aktuell folgende Ämter inne: